Transferdruck

 

Das Verfahren ähnelt dem Siebdruck. Jedoch werden hier die Farben auf eine Trägerfolie gebracht. Es fällt somit beim Bedrucken ein Arbeitsgang mehr an, da der Transferdruck auf den zu bedruckenden Stoff, mit Hilfe einer Transferpresse, einzeln aufgebracht werden muss. Dadurch können aber auch sonst schwer erreichbare Stellen und Untergründe (z.B. Kappen) bedruckt werden.
 
Das Verfahren eignet sich besonders gut bei sehr feinen Details, weil eine höhere Auflösung erreicht werden kann.
 
Ausschlaggebend für die Preisermittlung ist bei diesem Verfahren, ob das zu druckende Motiv bereits digitalisiert vorliegt und ohne weitere Bearbeitung verwendet werden kann.
 
Bei diesem Verfahren sind Nachbestellungen auch von kleinsten Stückzahlen realisierbar.